ERME Kantenverrundung

Messarten:

Mit dem „ERME“ (Edge Rounding Measuring Equipment) Messgerät können Sie einfach, schnell und effizient, unterschiedliche  Schneidkanten und Konturen an Wendeschneidplatten, Fräsern u.s.w.  prüfen.
Rauheits-Prüfungen entsprechend der Auswertung der PTB-Braunschweig sind implementiert.
Die horizontale Erfassung der Messschritte beträgt  0.1 µm. Zum Auswerten wird je Messschritt ein vertikaler Wert mit der Auflösung  von 0.122 µm gespeichert.
Auch bei einer Taststrecke von 12 mm Länge bleiben die Auflösungen unverändert. Berechnungen bei dieser Länge werden mit 120 000 Stützpunkten ausgeführt. Bei kleinen Radien von zum Beispiel  8 µm berechnen wir die Radien aus 160 Mess-punkten. Die Abweichung bei 12 mm Taststrecke und Normaltemperatur liegt bei kleiner 0.3 µm . Wir denken, dass wir mit diesen extrem großen Genauigkeiten unseren Kunden ein Messgerät liefern können, welche die hohen Anforderungen bei Prüfungen an Schneidplatten bestens erfüllen kann.
Für die Auswertung der ermittelten Messwerte stehen Ihnen mit unserer Software verschiedene Messarten zur Verfügung. Wenn Ihnen die bereits vorhandenen Möglichkeiten der Auswertung nicht ausreichen, erstellen wir Ihnen auch gerne individuelle Lösungen.

Die Kalibrierung erfolgt mit den von uns entwickelten Kalibrierstück „MCU“ (Multi-Calibration-Unit) .
Die Kalibrierung ist sehr einfach, weil wir wie bei einer Kantenverrundungs-Messung
verfahren wird.
Die Systemprüfung wird wie die Kalibrierung durchgeführt, jedoch werden die Radien
und die Winkel in gleicher Weise berechnet wie bei einer Verrundungs-Messung.
Das System ist kalibriert, wenn die 3 unterschiedlichen Radien der Messdrähte den Vorgabewerten entsprechen und der Winkel des MCU’s dem Vorgabewert von 90° entspricht. Weiterhin wird die Diamantspitze geprüft, ob zum Kalibrierwert eine Veränderung entstanden ist.

Mit dieser Art der Systemprüfung erreichen wir eine sehr große Sicherheit, dass die
Prüfungen an Wendeschneidplatten sehr verlässlich sind.
Eine Kalibrierung oder Systemprüfung mit nur einem Radius ist nicht ausreichend, da per
Software dieser Radius voreingestellt werden könnte. Besser sind jedoch 2 Radien
mit einem Min- und Max-Wert. Wir denken, dass auch ein Min- und Max-Wert nicht ausreichend ist. Hier besteht die Möglichkeit, dass die Mitte zwischen dem Min- und Max-Radius nicht linear ist. Aus diesem Grund verwenden wir mit dem „MCU“ Kalibrier- und Prüfstück bei jeder Anwendung  3 Messdrähte mit 3 unterschiedlichen Radien.

Die Vor- und Nachteile einer taktilen Messung finden Sie Hier.

Technische Details:

Messweg X :

Messweg Y :
Messweg Z :
38 mm davon motorisch 12 mm

25 mm
60 mm
Messhöhe:2.1 mm optional ist eine größere Höhe möglich
Auflösung X :
Auflösung Z :
0.1 µm bei Max-Weg 12 mm
0.122 µm bei Max Weg 2.1 mm
Betriebssystem:ab Windows 7
Software:WinERME 6.0.5
Anschluss:2x USB2.0
Stromversorgung:110 - 230 V 10 W
Messtaster:Diamantspitze 25µm Radius

ERME Messgerät

ERME Messgerät